Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen
OK
» eXtreme-Gaming.de » Testberichte » SimCity Societies » Society der Aufbau-Spiele oder normale Schicht?

Test zu SimCity Societies
Langerwartet war es von Aufbau Spielern. Nun wird sich endlich zeigen, ob Simcity Societies tatsächlich die Society der Städtebausimulation ist.

Das Tutorial:
Sehr liebevoll gestaltet präsentiert sich das Tutorial, in diesem werden die grundlegenden Funktionen sehr gut erklärt und man findet auch als Neuling im Genre einen sehr guten Einstieg.
Auch nachdem man die Einführung erledigt hat, kann man weiterspielen, was einem auch das Gefühl nimmt im Tutorial umsonst gearbeitet zu haben.

Grafik:
Die Grafik in Sim City Societies schaut für ein Aufbauspiel gut aus, hier muss man auch positiv bemerken, dass es hunderte Gebäude gibt, die alle sehr unterschiedlich aussehen.
Gerade wegen dieser Vielfältigkeit haben wir für SCS eine sehr positive Grafikwertung gegeben.
Auch gibt es hier eine bessere Wertung, weil doch auf viele Details wie eine Fülle von Fahrzeugen geachtet wurde.
Wenn man die Vielfältigkeit des Spiels bedenkt und später eine ausgebaute Stadt sieht, verbunden damit was alles gleichzeitig dort passiert ist die Grafik wirklich gut.

Athmosphäre/ Sound:
Eine gelungene Sounduntermalung, die sich je nach Spielart anpasst sorgt für das nötige Hintergrundambiente.
Allerdings wurde im Spieldesign auch darauf geachtet, dass sich die Strassen, sowie die Beleuchtung und viele weitere kleinere Details der eigenen Spielart anpassen.
Wenn man beispielsweise großteils auf eine Spaßstadt ausbaut, werden die Straßenlaternen zu großen Zuckerstangen und die Straßen sind deutlich heller als die standardmäßig geteerten.
Solche Feinheiten sorgen dafür, dass man tatsächlich das Gefühl hat die gesamte Stadt zu gestalten und nicht nur Gebäude zu platzieren.
Auch Science Fiction Fans werden Ihren Spaß haben, denn nicht nur Gebäude aus der Vergangenheit und Gegenwart sind im Spiel enthalten, es sind auch Gebäude enthalten die weit in die Zukunft reichen.

Gameplay:
Die Steuerung ist Genretypisch, allerdings nicht wie in den ersten Simcity Teilen.
In den ersten Teilen wurden Wohn-, Produktions- und Unterhaltungsgebiete nur markiert. Nun muss der Stadtplaner allerdings jedes einzelne Gebäude selbstständig bauen.
Das einzige wichtige ist hier ein sehr ausgeklügeltes Straßennetz und das wichtige Gebäude immer in Reichweite sind (z.B. Feuerwache, Polizeistation).
Auch das Planen von Stromnetzen ist nicht mehr nötig. Hier braucht sich der Spieler keine Taktik mehr überlegen, da es Strommasten garnicht mehr im Baumenü gibt.
Besonders gut müssen die Filteroptionen für Gebäude angerechnet werden, denn diese klappen mehr als gut. Mit diesen kann man die Gebäude nach Produktivität, Gebäudeart und/oder sozialen Gütern sortieren bzw. ausblenden.

Spielspaß:
Sogar Feinheiten wie spaßige Texte ala "Von den merkwürdigen Gerüchen aus dem dritten Stock mal abgesehen, ist dieses Wohnheim eine solide Unterkunft".
Solche Späßchen fördern nicht nur den Spielspaß, sondern machen auch das sonst ätzend lange Tutorial, sowie das lesen der Beschreibung interessant.
Die Gebäude, die auf die unterschiedlichsten Spielarten getrimmt sind, sind alle sehr stimmig.
Leider kann man z.B. keine ausschließliche Spaß Stadt machen, irgendwann wenn man wachsen möchte kommt man nichtmehr um die industriellen Gebäude herum.
Besonders schön empfand ich, dass die Gebäude mitunter aber sehr aufeinander abgestimmt sind. Man bekommt also, wenn man seine Stadt gut überlegt aufbaut nicht sofort unvorgesehene Schwierigkeiten.
Hier hat man tatsächlich, wie es die Verpackung auch verspricht die Möglichkeit eine absolute Horrorstadt aufzubauen oder aber ein idyllisches Städtchen genau nach seinen Wünschen.
Die über 500 Gebäude sorgen hier für unzählige Kombinationsmöglichkeiten. Dies heißt natürlich auch, dass man, selbst wenn man eine Spaßstadt baut, dennoch Zugriff auf alle anderen freigeschalteten Gebäude hat.
Auch die Naturkatastrophen wurden wieder eingebaut, der Spieler kann also weiterhin Meteoritenschauer und weitere Naturkatastrophen (auch selbst herbeigerufen) auf die eigene Stadt jagen.
Negativ zu bewerten ist aber, dass es keine eigentlichen Missionen in SCS gibt, zwar finden es viele schön frei nach Schnauze spielen zu können, manche wollen aber auch einfach nur das vorgegebene erreichen.
Dennoch gibt es allerdings Ziele, die man erreichen kann. Wenn man diese vorgegebenen Ziele erreicht kann man in der aktuellen Karte, sowie in allen folgenden freigeschaltete Gebäude weiterhin bauen.
Leider gibt es aber wirklich keine Spielgeschehen, die eine Stadt zum absoluten Bankrott bringen können. Dies zerrt am Spielspaß, denn man muss im groben eigentlich nur warten, dass Geld wieder aufs Konto kommt - einen Bankrott gibt es nicht.


Wertung:

Grafik:
Gut (2)

Gameplay:
Gut(2+)

Athmosphäre:
Sehr Gut (1)

Sound:
Gut (2)

Spielspaß:
Sehr gut (1+)

Gesamtnote:
Sehr Gut (1-)

Fazit:
Sim City Societies ist unverzichtbar für Freunde von Die Sims, allerdings sollten Simcity Fans nicht zuviel von diesem Spiel erwarten.
Simcity Societies ist sehr nett aufgebaut, hat aber mit der Spielreihe insgesamt nur noch wenig zu tun. Fans der Serie werden sich hier etwas unterfordert fühlen.
Genreneulingen wird ein leichter und vorallem schneller Spieleinstieg durch das gutgeführte Tutorial ermöglicht.
Die wirklich große Menge an Gebäuden und Möglichkeiten, unterstrichen von der genialen Athmosphäre, sorgen hier für nette Spielstunden.
 


Autor
 
eXga Gamerank
Platz #2463
 
Bewertung Aktuell (Letze 30 Tage)
(66.79 %)
 


Spieleinfo
SimCity Societies
SimCity Societies (SCS)
Alias: Sim City Societies
Genre: Wirtschafts-Simulationen
Cheats für dieses Spiel:
    
Anzeige:
Community Infos:
0 Mitglieder wollen dieses Spiel haben.0 Mitglieder besitzen es bereits.
 


Weitere Optionen
 

Mitgliederbereich
Useraccount registrieren
Passwort verloren?
 
Wer ist Online
  • 0 User Online
  • 32 Gäste Online
  • 32 Gesamt Online
  • Legende: Admin Moderator User